08 2018 Vorstellung und eigene Hund

Willkommen bei WordPress. Di

Ich bin Indra, Frau, Ehefrau, Mutter und so vieles. Ich bin auch Hundehalterin, Hundetrainerin und Verhaltensberaterin für Hunde. Und genau das ist der Grund, warum ihr hier von mir lest.

Ich werde hier nun regelmäßig über Hunde, ihre Menschen und ihre alltäglichen Geschichten schreiben.

Eine Sache, von der viele Menschen ausgehen ist, dass ein Trainerhund mit Sicherheit IMMER hört.

Ich kann euch sagen: das tun sie nicht – zumindest meine Yuna nicht.

Neulich bin ich mit ihr im Auto zum Westerholter Wald gefahren, um eine schöne, große, entspannte Runde mit ihr zu drehen.

Mit Schrecken habe ich beim Öffnen des Kofferraums festgestellt: „Mist – Hund drin, Leine nicht.“

Na ja, wird auch ohne funktionieren, dachte ich mir. Yuna jagt nicht, sie motzt manchmal andere Hunde an. Vorzugsweise Labrador-Mädels oder unsichere Hunde. Ganz schön fies, oder?

Wir gingen also unsere Runde, als uns eine Dame mit Hund entgegenkam. Sie nahm ihren Kleinen an die Leine. Das hätte ich mit Yuna jetzt auch gerne getan.

So spannte ich meinen Körper, nahm Yuna auf meine rechte Seite, um ein Puffer zwischen ihr und dem anderen Hund zu sein. Kaum, dass wir an dem anderen Hund vorbei waren, schoss meine liebreizende Lotusblüte hinter mir quer zu dem total verunsicherten Hund und blaffte ihn an.

Na toll!

Ich habe meine Hündin unterbrochen, sie zu mir gerufen und mich ungefähr 27 Mal bei der Hundehalterin entschuldigt.

Nun ist es blöd, die Situation so stehen zu lassen. Beide Hunde lernen entweder nichts oder schlimmer: sie lernen das Falsche. Die kleine Maus lernt, dass weiße Schäferhunde doof sind und meine lernt: wer motzt kommt weiter.

Ich würde beide Hunde angeleint eine Weile nebeneinander herlaufen lassen, bis alle das Gefühl haben, die Situation ist geklärt.

Tja, wie denn, ohne Leine? Nach kurzem Zögern zog ich meinen Gürtel aus der Hose und fädelte ihn durch Yunas Halsband.

Wir gingen ein paar Schritte nebeneinander und die Hunde akzeptierten einander.

Sehr gerne wäre ich den Weg mit der Dame und ihrem Hund noch weiter gegangen, hatte aber Sorge, dass meine rutschende Hose mir bald in den Kniekehlen hängt.

Wenn ihr mich demnächst im Westerholter Wald seht – eine Hand am Hosenbund: es ist alles in Ordnung, ich habe nur mal wieder die Leine vergessen.

In diesem Sinne

Eure Indra

Indra Hill – Hundetraining und Verhaltensberatung

es ist dein erster Beitrag. Bearbeite oder lösche ihn und beginne mit dem Schreiben!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Back To Top